Blogsuche:

Ramadan 2012

Abgelegt unter Gesundheit & Ernährung by Redaktion am 25. Juli 2012

Als Ramadan wird in allen islamischen Ländern der Fastenmonat bezeichnet. Dieser gehört mit zu den fünf Grundpfeilern, welche zum Islam zählen und von größter Bedeutung sind. Der neunte Monat im islamischen Kalender ist der Ramadan. Am 20. Juli hat der Ramadan im Jahr 2012 begonnen. Für mehr als eine Milliarde Menschen auf der Welt gehört der Fastenmonat zum Leben dazu. Mit der Geburt des neuen Mondes beginnt der Ramadan und dauert 29 bis 30 Tage an. Während dieser Zeit ist es allen Moslems strengstens untersagt von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang, zu Essen, Trinken, Rauchen und Sex zu haben. Aber auch Verleumdung und sonstige Beleidigungen oder Lügen sind während dieser Zeit strengstens verboten.

Wer kein Moslem ist, sich aber während des Fastenmonat in islamischen Ländern aufhält, muß sich ebenfalls daran halten und das Essen, Trinken und Rauchen in der Öffentlichkeit unbedingt unterlassen. Sollte man sich trotz allem nicht daran halten, können Geld- oder sogar Gefängnis Strafen drohen. Für Kranke, Kinder, Schwangere und auch stillende Mütter trifft das Fasten nicht zu, diese sind davon ausgenommen. Von allen anderen Gläubigen und gesunden Menschen im Islam wird das Fasten im Ramadan jedoch erwartet. Ebenso ist während dieser Zeit das gesamte soziale und wirtschaftliche Leben sehr stark eingeschränkt. Nach Sonnenuntergang darf dann aber gegessen, getrunken und mit der Familie zusammen gefeiert werden. Viele Moslems nehmen den Ramadan auch gleichzeitig zum Anlass, um sich mit ihrer Familie nach Streitigkeiten und Mißverständnissen wieder zu versöhnen.

In diesem Jahr hat der Fastenmonat am 20.07.2012 begonnen und endet mit einem großen Fest am 19.08.2012. Den Ramadan nutzen auch viele Moslems, um ihr Gewicht zu reduzieren und abzunehmen. Leichte Kost, Salate Fisch und Gemüse werden daher vermehrt zu sich genommen. Zum Abschluß des Ramadan beschenkt sich die Familie und Verwandtschaft mit Süßigkeiten und es wird ausgiebig gegessen, getrunken und gefeiert.

 



Bitte JavaScript aktivieren!