Blogsuche:

Abnehmen ohne Hunger – Erfahrungen von Benjamin Oltmann

Abgelegt unter Gesundheit & Ernährung by Redaktion am 29. Januar 2018

Abnehmen ohne HungerAbnehmen endlich leicht gemacht und fast ohne Hunger? Mit diesen Tipps können endlich die überflüssigen Pfunde nur so dahin schmelzen. Einfach ausprobieren. Aus eigener Erfahrung kann ich nur mitteilen, dass es wirklich funktioniert, wenn man es auch wirklich will und sich an ein die Tricks und Erfahrungen von Benjamin Oltmann hält, die mit der Zeit zum ganz normalen Tagesablauf gehören werden.

Wie verhält man sich morgens gleich nach dem Aufstehen?

Am besten man steht auf und trinkt sofort etwas Lauwarmes auf nüchternen Magen. Das treibt den Stoffwechsel erst einmal so richtig an! Dabei sind zwei Gläser lauwarmes Wasser schon ausreichend und völlig richtig um in den Tag zu starten. Besser noch, wenn man einen Schuss Zitrone oder Apfelessig dazugibt. Beide sind dazu im Stande überschüssiges, in unserem Körper gebundenes Wasser loszuwerden, und den Hunger zu reduzieren, was wiederum die Kilos auf der Waage purzeln lässt. Mit zu viel Wasser im Körper wirkt man aufgebläht. Über den Tag verteilt sollte man ohnehin zwei bis drei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen und auch immer ein bis zwei Gläser Wasser vor den Mahlzeiten trinken, damit man schneller satt wird.

Danach darf ein gutes Frühstück auf keinen Fall fehlen. Der Spruch am Morgen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann zu essen hat es in sich. Ein reichliches Frühstück regt die Kalorienverbrennung an.

Trennkost

Es muss darauf geachtet werden wie und was man isst, damit der Hunger eingeschränkt werden kann. Ein Beispiel dazu: Gemüse so viel man will, wobei auf zuckerhaltige Sorten wie zum Beispiel Karotten verzichtet werden soll bzw. nur eine kleine Menge erlaubt ist. Auch Obst ist gesund, darf aber nicht nach den Mahlzeiten eingenommen werden, da der enthaltene Zucker dann wiederum Wasser im Körper bindet. Am besten ist Obst als Mahlzeit für zwischendurch oder bei Heißhungerattacken einsetzbar. Kohlenhydrate sind wichtig, weil sie dem Körper Energie schenken, aber Achtung, bitte nur kleine Mengen an Nudeln oder Reis. Fleisch und Fisch sollten am besten mit Gemüse serviert werden. Auf Salz sollte gänzlich verzichtet werden, stattdessen kann man Kräuter aller Art zum Kochen verwenden.

Sport

Keinesfalls darf man auf Bewegung verzichten. Sport macht Spaß, Sport macht schlank, mit Sport und guter Unterhaltung vergisst man den Hunger. Dabei ist es nicht so wichtig um welche Sportart es sich handelt. Am besten aber ist es Sport an der frischen Luft zu treiben. Eine ausreichende Bewegung stärkt den Körper, schenkt uns mehr Abwehrkräfte und lässt außerdem die Kalorien verbrennen. Durch eine höhere Kalorienverbrennung wird der Stoffwechsel angekurbelt, was wiederum dazu beiträgt, dass man auf Dauer schlank bleibt. Wer einen guten Stoffwechsel hat, wird nicht so leicht zunehmen.

Ein kleiner Tipp

Auf keinen Fall ist gänzlich auf Süßes und Alkohol zu verzichten. Man soll sich als Belohnung auch einmal etwas gönnen, damit es dann wieder leichter geht und man nie den Mut zum Abnehmen verliert.

Mehr Informationen: Abnehmen ohne Hunger

 



Bitte JavaScript aktivieren!